Asterisk als VoIP-Gateway

Asterisk kann als VoIP-Gateway genutzt werden. Dies ermöglicht eine sanfte Migration, da dadurch bestehende, ältere Hardware weiterverwendet werden kann, indem eine Kopplung mit ihrer alten Telefonanlage umgesetzt wird.

Das bedeutet beispielsweise, dass bestehende Telefone (Fest- und DECT-Telefone) nicht ausgetauscht werden müssen, sondern diese mit angebunden werden können. Ebenfalls kann bereits über moderne IP-Telefone die Anbindung an Home Offices umgesetzt werden. Hier muss man aber besonders auf die Sicherheit und die Sprachqualität achten. Vorteilhaft bei dieser Lösung ist dann der Umstand, dass der Mitarbeiter zu Hause unter der gleichen Rufnummer wie im Büro erreicht werden (was ja bei ISDN auch schon durch weiterleiten ermöglicht wurde), aber auch mit seiner Büronummer Kunden anrufen kann. Für den externen Kunden ruft der Mitarbeiter immer aus dem Büro an - er kann nicht mehr unterscheiden, wo sich der Mitarbeiter befindet. Über eine sanfte Migration können dann zukünftige Telefone auf IP-Basis angeschafft werden. Beide Telefonnetze laufen in der Übergangsphase parallel. Ankommende Anrufe werden aber immer an Asterisk weitergeleitet. Ausgehende Anrufe leitet Asterisk an die TK-Anlage weiter.

Voice-over-IP TK-Anlagenkopplung
Voice-over-IP TK-Anlagenkopplung